kindLine Familienzentrum

Einzigartig im Kanton Zug

Der Verein kindLine

Aktueller Vorstand

Chantal Häusler- Naunheim, Vereinsführung (Präsidium), Medien
chantal.haeusler@kindline.ch (Mitte)

Lilian Schäfer, Vereinsführung, kindLine Angebote
lilian.schaefer@kindline.ch (Links)

Yvonne Huser, Vereinsführung, Buchhaltung, Medien
yvonne.huser@kindline.ch (Rechts)



Für jeden Beruf gibt es eine Ausbildung, einen Lehrgang oder eine Fachschule. 

Nur für den wichtigsten Beruf nicht. Von Müttern und Vätern wird erwartet, dass sie "es" einfach können.


kindLine Verein
Der Verein kindLine ist gemeinnützig, parteipolitisch unabhängig und konfessionsneutral. 
Die kindLine Angebote (Familienzmittag, Familienkafi, Chinderhüeti Takatukaland, Spielabende, Deutsch-Kafi) sind von vielen Helfer und Helferinnen geleitet, welche unzählige Stunden ehrenamtlich bzw. für gewisse Tätigkeiten à CHF 10.00 pro Stunde arbeiten. Der Verein ist auf Sponsorengelder angewiesen und lebt eine engagierte soziale Vereinskultur.

Finanzierung
Durch Untervermietungen der Räume und Sponsorenbeiträge (Tafelwand) können wir unsere Mietkosten an der Oberdorfstrasse 3 in Unterägeri decken.  
Darunter fallen alle nicht-kindLine Angebote mit den eigenständigen Einzelfirmen welche unter unserem Dach eingemietet sind.

Mit dem kindLine Familienzentrum füllen wir innerhalb der Gemeinde eine Lücke, indem wir einen neutralen Begegnungsort für Familien mit Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen anbieten. Ebenso finden bei uns Frauen und Männer jeden Alters, junge Erwachsene und Senioren eine Arbeit, eine Beschäftigung, einen Ort, an dem sie sich vernetzen können und wichtig sind.
Mit über 45 Mitwirkenden umfasst das kindLine Familienzentrum eine volkswirtschaftlich durchaus relevante Anzahl von Beschäftigten.
 
kindLine ist von Müttern selbst initiiert und organisiert. Wir stärken die Selbstverantwortung und entlasten die öffentliche Hand. Die Rolle der Hausfrau und Mutter wird neu definiert und aufgewertet. Kinder werden wieder selbstverständlicher in Arbeitsprozesse integriert und der Zugang zur Öffentlichkeit wird ihnen dadurch erleichtert. Die Bereiche Privat und Öffentlich werden einander näher gebracht.
 
Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Der lokale Standort des Familienzentrums ist so gewählt, dass es ökologisch sinnvoll in das Gesamtkonzept des Dorfes einfliesst. (Öffentliche Verkehrsmittel, gute Erreichbarkeit und Öffnungszeiten, Neubelebung im Oberdorf)
 
Die Angebote von kindLine sind darauf ausgerichtet, das Selbstvertrauen und die ureigenen Fähigkeiten jedes einzelnen Menschen individuell zu stärken. Wir bieten nachhaltig Hilfe zur Selbsthilfe. kindLine setzt einen Gegenpol zur leistungsorientierten Konsum- und Mediengesellschaft in der immer mehr Kinder fremdbetreut werden. Wir schenken im Familienzentrum den Rahmen, damit Bindungen zwischen Eltern und ihren Kindern sich vertiefen und wachsen. So werden automatisch auch die Paar- und Elternbeziehungen gestärkt und die Liebesbande innerhalb der Familie bilden eine stabile Basis.
 
Das kindLine Familienzentrum ist mehr als ein Treffpunkt. Bei uns können Menschen in verschiedenen Verantwortungsbereichen arbeiten und Führungsqualitäten erwerben. Wir schaffen Arbeitsstellen die ehrenamtlich - und in einigen Bereichen auch auf einer kleinen Honorarbasis ausgeführt werden. Weiter ist es ein soziales Lernfeld wo sich Menschen mit ganz unterschiedlicher Herkunft und sozialen und persönlichen Lebenshintergründen begegnen.
 
Wir passen uns den Bedürfnissen und der Nachfrage an und versuchen diese zu erfüllen. Veränderungsbereitschaft ist eine überlebenswichtige Ressource. Wir bauen auf bewährte Konzepte, schätzen die Tradition und bieten dennoch Dienstleistungen an, die innovativ und zeitgemäss sind. Auf der Homepage www.kindLine.ch präsentieren sich unsere Angebote.
Die Vielseitigkeit im Familienzentrum und die unterschiedlichen Menschen bilden ein Netzwerk, das auch in Krisensituationen trägt.

                
Liebe. Kraft. Familie. Dafür setzen wir uns ein.