kindLine Familienzentrum

Einzigartig im Kanton Zug

kindLine Familienzmittag

Am Freitagmittag nicht kochen! Lass dich verwöhnen und setze dich an den gemachten Tisch. Wir essen gemeinsam, so wie früher in den Grossfamilien.

 


Öffnungszeiten
Immer am Freitagmittag. Wir essen um 12:00 Uhr.

Wo
Im Regenbogenland im kindLine Familienzentrum

Nächste Termine für 2017

  • Freitag 28. Juli mit Susanne David
  • Freitag 4. August mit Verena Gmünder
  • Freitag 11. August - unsere Köchinnen/Köche machen Ferien
  • Freitag 18. August mit Astrid Thomann
  • Freitag 25. August mit Susanne David

Das Familienzmittag findet auch in den Sommerferien an jedem Freitag Mittag (ausser 11.8.) statt!

Wichtig
Deine Anmeldung wird schriftlich rückbestätigt. Solltest du innerhalb 24h keine Bestätigung der Köchin erhalten haben, frage bitte  nach, ob deine Anmeldung angekommen ist.

Kosten

  • CHF 15.00 für Erwachsene
  • CHF 10.00 für Jugendliche (12 - 16 Jahre)
  • CHF 7.00 für Kinder (2 - 11 Jahre)

Wasser inkl. / Kaffee und Tee exkl.

Anmeldung
Weil die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitten wir dich um eine Anmeldung bis am Mittwoch Abend vorher, direkt bei der jeweiligen Köchin. Bitte teile bei der Anmeldung mit, wie viele Erwachsene und Kinder welchen Alters mitessen.

Das feine Menü vom Freitag 28. Juli mit Susanne David

Grüner Salat
***
Poulet- Curry- Geschnetzeltes mit Reis
***
Glace

Das Menü vom 4. August mit Verena Gmünder

Grüner Salat
***
Spagetti mit Sommergemüse, Parmesan und knusprigen Speckstreifen
***
Schokoladencrème
mit Rahm und Smarties

Familienzmittag am 11. August - findet nicht statt
Das feine Menü vom 18. August mit Astrid Thomann
Grillgemüse und Maiskolben
 * * * 
Gschwellti mit Quarkkräutersauce
 * * * 
Sorbet

 

 

Ein entspanntes Mittagessen geniessen - Grossfamilie erleben
Mit einem, zwei, drei Kindern entspannt ein Mittagessen geniessen? Bei kindLine im Regenbogenland ist das möglich.
 
Dein Baby stillen, ohne dass dir komische Blicke zugeworfen werden?
Dein Kleines im Anschluss in die Kuschelkissen am Boden legen, ganz nah, sodass ihr einander sehen könnt?
 
Dein Kind kann andere Kinder, grössere und kleinere beim Essen beobachten. Es lernt, wie die anderen am Tisch sitzen, mit Gabel und Messer hantieren und was sie alles essen. Grössere Kinder helfen den Kleineren. Die Kleinen lernen von den Grossen. Es ist eine win-win-Situation für alle Beteiligten.
 
Wir essen gemeinsam, feiern das Ritual des Essens in der Gruppe.
Deine Tochter, dein Sohn kann Kind sein. Erzählen. Weinen. Lachen.
Nach dem Zmittag kann dein Kind noch mit Gspändli im Takatukaland spielen während du in Ruhe deinen Kaffee trinkst und mit Kolleginnen plaudern kannst.
 

Du bezahlst mit dem Mittagessen auch das Erlebnis in der Gemeinschaft,  die kindersichere Umgebung, die Spielgelegenheit und den Spielraum für deine Tochter, deinen Sohn. Darin inbegriffen ist die Möglichkeit, dein Baby und Krabbelkind frei gehen zu lassen oder das Kleinste auf den Boden legen zu können.